Wiedereinstieg Kompakt

|   Startseite

Kreis Paderborn (pm). „Sie möchten gerne zurück in Ihren Beruf und möchten wissen, wo Sie Hilfe finden, wer Ihnen Informationen zur Betreuung Ihrer Kinder oder Pflege der Eltern gibt, was der Arbeitgeber verlangt oder auch wie eine aussagekräftige Bewerbung aufgebaut werden sollte? Das Netzwerk W (Wiedereinstieg), ein Zusammenschluss von Institutionen im Kreis Paderborn welche besonders die beruflichen Perspektiven von Frauen nach der Familienphase in den Blick nehmen, bietet am Donnerstag, den 17. Januar von 9 bis 14 Uhr im Kreishaus Paderborn, Aldegreverstraße 10-14, eine kompakte Veranstaltung zum Thema an. Durch den Tag führt die Kabarettistin  Hettwich vom Himmelsberg. 

Unser Motto (Arbeits-)Platz da – hier komme ich! ist Programm“, erklärt Rita Fust von der SBH West - Trägerin des vom Land NRW geförderten Projektes, die gemeinsam mit den Netzwerkpartnerinnen für diese Veranstaltung Fördermittel beim Land NRW beantragt hat. Die vielfältigen Angebote der Veranstaltung sollen helfen, die ersten Schritte für den Wiedereinstieg ins Berufsleben zu gehen und (wieder) Fuß zu fassen.

An verschiedenen Informationsständen können persönliche Fragen direkt bei den mitwirkenden Akteuren geklärt werden. Besucherinnen und Besucher erfahren in einer entspannten Atmosphäre, wie die Agentur für Arbeit und das Jobcenter Paderborn beim gewünschten Wiedereinstieg unterstützen können, wie man eine gute Bewerbung schreibt nd welche Fortbildungen und Umschulungen möglich sind.

Wer schon aktiv geworden ist, sich aber nicht sicher ist, ob der Weg richtig ist, wird hier fündig: Neben einem Bewerbungsmappen-Check können sich Interessierte an Infoständen über den Wiedereinstieg in bestimmte Berufsgruppen, aber auch über Ausbildung, Umschulung und Unterstützungsangebote informieren.

Im Workshop „Bewerbungsknigge“ erlernen Interessierte Tipps und Tricks zum richtigen Verhalten in Bewerbungsgesprächen. Weitere Infos gibt es bei Podiumsgesprächen mit UnternehmerInnen.  Bei einer Farb- und Stilberatung kann vor Ort das optimale Styling gefunden werden. Und für die perfekte Bewerbung können auch am Veranstaltungstag professionelle Bewerbungsfotos erstellt werden (Kostenbeitrag 5 Euro).
Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Damit alle Interessierten die vielen Angebote wahrnehmen können, wird während der Veranstaltung eine kostenlose Kinderbetreuung angeboten. Aus organisatorischen Gründen ist für die Kinderbetreuung die vorherige Anmeldung notwendig.

Weitere Informationen bei Rita Fust, unter Telefon: 05251 700262 und allen Netzwerkpartnerinnen.
Die Veranstaltung wird gefördert durch das Land NRW: Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Hintergrund:
Das „Netzwerk W“ ist eine Initiative des Landes NRW und wird für den Aufbau regionaler Netzwerke zur Unterstützung der Berufsrückkehr gefördert. Im Kreis Paderborn wurde es im Jahr 2009 ins Leben gerufen. Gleichstellungs-, arbeitsmarkt- und bildungspolitische Akteurinnen und Akteure sind darin zusammengeschlossen, um gemeinsam die Interessen der Berufsrückkehrerinnen zu unterstützen und eine existenzsichernde Erwerbstätigkeit von Müttern zu fördern. Dies betrifft klassische Berufsrückkehrerinnen und geringfügig erwerbstätige Mütter - darunter Alleinerziehende und Frauen ohne Berufsabschluss.
Bisher wurden vom „Netzwerk W“ im Kreis Paderborn ein „Wegweiser für den beruflichen Wiedereinstieg" erstellt und verschiedene Veranstaltungen zum Thema „Wiedereinstieg nach Familienphase“ und „Minijob“ durchgeführt.

Zurück
Wiedereinstieg Kompakt
Die Netzwerkpartnerinnen von links: Ulrike Schauerte, Agentur für Arbeit Paderborn, Simone Böhmer, Arbeitskreis der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Paderborn, Rita Fust, SBH West Paderborn GmbH – Projektträgerin, Ulrike Rhode, Kreishandwerkerschaft PB-Lippe, Claudia Schäfer, Kreis Paderborn, Servicestelle Wirtschaft, Dr. Angela Siebert, Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL, Rita Köllner, Arbeitskreis der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Paderborn,| Nicole Jucks, Jobcenter Kreis Paderborn. Es fehlt: Susanne Wunderlich, IHK Ostwestfalen Zweigstelle Paderborn + Höxter