Dr. Helene Albuquerque Rebelo erhält Postdoc-Stipendium

|   Startseite

Paderborn (up). Helene Albuquerque Rebelo von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften wurde mit dem Postdoc-Stipendium der Universität Paderborn ausgezeichnet. Mit dem Stipendium, das jährlich zur Förderung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses ausgeschrieben wird, erhält Rebelo eine monatliche Förderung von 2.400 Euro für die Dauer von 18 Monaten.

Rebelo arbeitet in Paderborn am Forschungsthema „Demand-Constrained Growth: Theoretical Modeling and Empirical Evidence“. Prof. Dr. Johannes Blömer, Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs, überreichte die Urkunde und gratulierte gemeinsam mit Präsidentin Prof. Dr. Birgitt Riegraf. Ziel des Postdoc-Stipendiums ist es, begabten Nachwuchswissenschaftlerinnen nach der Promotion eine erfolgreiche berufliche Laufbahn in Forschung und Lehre zu ermöglichen.

Rebelo studierte in Brasilien und besuchte bereits 2007 im Rahmen einer „Summer School“ die Universität Paderborn, wobei sie nähere Einblicke in die Forschungsarbeit der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften bekam. Nach Ihrer Promotion in Brasilien ist sie seit Januar wieder in Paderborn, um ihr Forschungsprojekt am Lehrstuhl für Makroökonomik, Schwerpunkt Internationale Wachstums- und Konjunkturtheorie, von Prof. Dr. Thomas Gries durchzuführen.

 

Zurück
Dr. Helene Albuquerque Rebelo erhält Postdoc-Stipendium
Jennifer Strube): Prof. Dr. Birgitt Riegraf (l.) und Prof. Dr. Johannes Blömer gratulieren Dr. Helene Albuquerque Rebelo zu ihrem Stipendium Foto: Universität Paderborn,